Move! 

Saison 2021/2022

Schon während des Onlinetrainigs im Lockdown wurden erste Überlegungen angestellt, eine weitere Jugendlandesliga-Mannschaft zu gründen. Trainerin Lea erkannte Potential bei einigen Hobby-Tänzerinnen. Sobald ab Juni die Sporthallen wieder geöffnet wurden, ging alles ganz schnell. Ein Probetraining reichte aus,  um die Sache in Angriff zu nehmen. Beim Elterngespräch wurde über die Vorgensweise informiert und schon war Move! entstanden.